Französischer Schäferhund Nr. 3 - Berger de Savoie

Geschrieben am 24.03.2006 von Conni Kreißl

Herkunft und geschichtlicher Hintergrund:
Der Berger de Savoie, auch Berger Savoyard, Berger de Alpes oder Savoyen Hütehund genannt, ist eine uralte Hunderasse der Bauern aus den französischen Alpen, die sich nur durch natürliche Selektion ohne großen Einfluss des Menschen entwickelt hat. Er wurde im laufe der Jahre nur durch die harten Bedingungen seiner hoch alpinen Gebirgsheimat, zu diesem wiederstandfähigen, wettertunabhängigen Hund der er heute ist. Die geschützten Täler und die geografische Isolierung schufen eine Rasse, die genau an die Bedürfnisse der Bewohner und an die Besonderheiten ihrer Umgebung angepasst ist. Diese Rasse ist da angesiedelt, solange sich die Leute erinnern können, manche der Bergleute sagen auch das der Berger de Savoie schon seit Menschengedenken bei ihnen lebt. Entdeckt wurde er durch Zufall bei einem Ausflug in diese Region von einer Schweizer Architektin 1947, die diese Hunde erst für Mischlinge hielt. Dann aber im gesamten Raum der französischen Alpen ähnliche Hunde fand. Diese Dame nannte diese Rasse in anbetracht des Fundortes und der regionalen Abgeschnittenheit der einzelner Alpentäler, Berger de Savoie. Änderte das aber später wieder da sie diese Tiere im gesamte Alpenraum fand in Berger des Alpes. Diese wunderbaren Tiere sind sehr selten geworden und stehen heute leider kurz vor ihrer Ausrottung. Es gibt nur noch so wenige Exemplare, das sie regelrecht aus sterben. Es gibt zwar einige Züchter die es sich zur Aufgabe gemacht haben diese bodenständige Rasse zu retten und zu erhalten, aber die Hoffnung das sie es schaffen ist nicht sehr groß.
Beschreibung:
Er ist ein langgestreckter, mittelgroßer, kräftiger Schäferhund, mit kleinen Kippohren, einer mittellangen Rute und stockhaarigem Fellchen. Er hat einen markanten sehr, kräftigen Kopf, bei dem die Länge des flachen Schädels genauso lang wie der Fang sein soll. Seine Augen variieren in der Farbe, es gibt sogar welche mit Glas- oder Porzellanaugen. Der mittellange Hals ist schön gewölbt und der etwas gedrungene Rumpf erscheint länger als hoch, hat aber eine feste Rücken- und Lendenpartie. Die gut gewinkelten Läufe mit den robusten Pfoten runden das Bild ab. Er ist einer der wenigen Rassen welche 3 Fellarten zulässt, so gibt es den kurzhaarigen mit rauem Unterfell, den etwas langhaarigen mit mittellangem sanft gewellten Fell und den rauhaarigen mit hartem etwas struppigen Fell. Aber immer ist das dichte Fell am Kopf kurz, an Rumpf und Rute etwas länger und hat am Hals einen deutlichen Kragen und überall eine wärmende, dicke, dichte Unterwolle. Die Fellfarbe hat ein helles und dunkles Grau, welches mit dunklen Spitzen durchsetzt ist und blaue oder dunkle braune Platten auf weist. Es gibt aber auch Exemplare die nur einfach schwarz braun gefärbt sind. Er wird ungefähr 58 cm hoch und wiegt ca. 35 kg.
Wesen des Hundes:
Der Berger de Savoie ist eine liebenswerte Erscheinung, zwar etwas eigensinnig aber sehr bodenständig. Da er nicht nur für das Hüten von Schafen, sondern auch zum Bewachen von Haus und Hof sowie Rindern und Ziegen eingesetzt wurde ist er heute nicht nur ein exelenter und perfekter Hüte- und Treibhund sondern auch ein aufmerksamer, treuer und gehorsamer Familien- und Wachhund. Er ist sehr lebhaft und schnell, ja man kann sagen er bewegt sich mit Begeisterung und das ständig, fast als wäre er hyperaktiv. Dieser Hund ist sehr geduldig, anpassungsfähige und von so großer Liebenswürdigkeit erfüllt, das es immer wieder erstaunt wie hingebungs- und aufopferungsvoll er seinem Herrn dient und ihn bedingungslos liebt.
Pflegehinweise:
Sein Fell braucht nicht sehr viel Pflege kämmen und bürsten reicht aus, aber sein fast wildes bewegungsfreudiges Temperament braucht viel Auslauf, eine Aufgabe die ihn voll und ganz ausfüllt und beschäftigt und eine menge Zuwendung und Streicheleinheiten.
Besonderheiten:
Er benötigt eine nicht zu strenge und liebevolle Erziehung, ein gutes sicheres Zuhause, sehr viel Bewegung an der frischen Luft und sehr engen Familienkontakt, um glücklich zu sein.